Unser Info-ABC



» A » B » C » D » E » F » G » H » I » J » K » L » M » N » O » P » Q » R » S » T » U » V » W » X » Y » Z


"Lubo aus dem All!"

Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen
"Lubo aus dem All!" ist ein Trainingsprogramm zur frühzeitigen Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen, um Verhaltensstörungen und dem Entstehen von Gewalt vorzubeugen und zugleich Lernmöglichkeiten zu verbessern.


Leistungskonzepte

Unsere Leistungskonzepte zu den Fächern Deutsch und Mathematik finden Sie hier in unserem Info-ABC unter den Buchstaben "D" wie Deutsch und "M" wie Mathematik.


Lernzeit


An unserer Schule heißen die Hausaufgaben „Lernzeit“, da viele Kinder ihre Aufgaben im offenen Ganztag (OGTS) bearbeiten und nicht unbedingt nur zu Hause. Für diese Lernzeit erhalten die Kinder einen Wochenplan, der für jedes Kind individuell nach seiner Leistungsfähigkeit gestellt wird, d.h. also differenziert wird nach Umfang und Schwierigkeit der Aufgabenstellung. Wir haben uns bewusst für diese Methode des Wochenplans entschieden, da er die Kinder langfristig dazu befähigt , ihre Aufgaben selbständig einzuteilen und Verantwortung für ihr eigenes Lernen zu übernehmen.

Dieser Wochenplan soll von den Kindern in der Regel ohne Hilfestellung gelöst werden.

Zeitlicher Umfang der Lernzeit pro Tag:
● Klasse 1: ca. 30 Minuten
● Klasse 2: 30-45 Minuten
● Klasse 3 und 4: 45-60 Minuten

Da die Lernzeit mittlerweile für die Kinder der OGS direkt im Anschluss an den Unterricht stattfindet, sind die Zeiten für alle 45 Minuten.


Leseecke im Klassenzimmer

In jedem Klassenraum der Schule gibt es Leseecken, in denen sich die Kinder zum Schmökern zurückziehen können. Bücher dienen hier auch der Informationsbeschaffung für sämtliche Sachthemen.


Leseeltern


Vor allem in den ersten beiden Grundschuljahren kommen regelmäßig Eltern, die mit einzelnen Kindern oder Gruppen das Lesen üben.


Leseförderung

Da Lesen eine Schlüsselkompetenz für das gesamte Lernen ist, wird bei uns an der Schule die Leseförderung großgeschrieben. Eine wichtige Vorrausetzung für einen kompetenten Leser liegt vor allem in der Lesemotivation. Diese wird auf unterschiedliche Weise an unserer Schule gefördert:
Leseecken im Klassenzimmer
In jedem Klassenraum der Schule gibt es Leseecken, in denen sich die Kinder zum Schmökern zurückziehen können. Bücher dienen hier auch der Informationsbeschaffung für sämtliche Sachthemen.

Leseeltern
Vor allem in den ersten beiden Grundschuljahren kommen regelmäßig Eltern, die mit einzelnen Kindern oder Gruppen das Lesen üben.

Schulbücherei
Seit dem Schuljahr 2008 gibt es bei uns an unserer Schule eine Schulbücherei mit den unterschiedlichsten Buchgattungen (Sachbuch, Abenteuerromane, Märchen, Comics, Krimis, Sport- und Liebesgeschichten). Die Kinder haben an einem Tag in der Woche (Montag oder Mittwoch) die Möglichkeit, sich Bücher auszuleihen oder in ihrem Lieblingsbuch zu schmökern. Die Organisation der Bücherausleihe liegt in den Händen einer Lehrkraft und vieler engagierter Eltern.

Antolin
Da wir in allen Klassenräumen Internetzugang haben, nutzen alle Schüler unserer Schule regelmäßig das Internet-Leseprogramm Antonlin. Hierzu erhält jedes Kind Zugang durch ein individuelles Passwort.
Antolin ist ein innovatives Portal zur Leseförderung ab der ersten Klasse!Die Schüler/-innen lesen ein Buch und beantworten dann interaktive Quizfragen zum Inhalt. Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Schüler/-innen, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen. Dadurch haben die Schüler/-innen jederzeit Zugriff auf eine profunde Zusammenstellung hochwertiger Kinder/-Jugendliteratur verschiedener Themen und Genres. Eine Auswahl, die sich im Buchangebot unserer Klassen- und Schülerbücherei auch spiegelt.
www.antolin.de

Lesung regelmäßiges Vorlesen Autorenlesungen
Immer wieder kommen engagierte Eltern in den Unterricht um den Kindern Bücher vorzulesen.
Darüber hinaus finden sich zum Tag des Vorlesens (meist im November) engagierte Eltern sowie alle Lehrer des Kollegiums in der Pausenhalle zusammen, um den Kindern in Kleingruppen Leseanreize zu schaffen und zum Lesen zu motivieren, in dem sie Bücher vorstellen und Passagen aus ihnen vorlesen.
Hin und wieder kommen verschiedene Kinderbuchautoren zu uns in die Schule, um ihre Werke vorzustellen und aus ihnen vorzulesen


Lesen durch Schreiben

Bei der Methode "Lesen durch Schreiben" lernen die Kinder individuell beim Schreiben per Anlauttabelle das Lesen. Von Anfang an stehen den Kindern alle Buchstaben zur Verfügung, so dass sie entsprechend ihrer Möglichkeiten vom ersten Tag an Wörter und bereits kleine Texte schreiben können.
Ergänzt wird dieses Prinzip durch vertiefende Übungen und Aktionen zu bestimmten Buchstaben und Lauten (Buchstabe der Woche).


Max, 4a , 2008/2009
» Versenden Sie hier das Bild von Max per E-Mail

» Weitere Bilder anderer Kinder ansehen